Das Institut für angewandte Kulturforschung e.V.

Das Institut für angewandte Kulturforschung e.V. – ifak – in Göttingen ist eine unabhängige Organisation, die seit 1988 in den Bereichen Entwicklung, Migration und Interkulturalität tätig ist.

Unter dem Gesichtspunkt sozialökologischer Fragestellungen legt das Institut besonderen Wert auf die Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen, Globalem Lernen und einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Um seine/unsere Themenschwerpunkte an unterschiedliche Zielgruppen heranzutragen, befördert und unterstützt das Institut mit seinen Aktivitäten in erster Linie Vernetzungs- und Kooperationsprozesse.

Das Institut ist Mitbegründer der seit 2002 bestehenden Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG BIGS.

Kritische Ökologie neu aufgelegt!

Kritischekologie 1 2019 Cover
Ausgabe 1-2019 ist erschienen!

Die Zeitschrift Kritische Ökologie wird vom Institut für angewandte Kulturforschung (IfaK) e.V. herausgegeben und erscheint ein bis zweimal pro Jahr. Auf der Grundlage der Menschenrechte, des Völkerrechts und der wissenschaftlichen Ökologie kritisiert sie das vorherrschende Wirtschaftssystem und setzt sich für eine globale, nachhaltige Entwicklung ein. Die Kritische Ökologie ist vernetzt in der Zivilgesellschaft und für redaktionelle Beiträge offen.

In der aktuellen Ausgabe geht es u.a. um die Themen: Insektensterben, Übernahme Bayer-Monsanto, Pilotprojekt "Zum Glück"

Unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können Sie das Heft für EUR 7,- + Versand bestellen.