Junges Engagement Workshop in Hamburg

Hund HomepageDas gute Leben – zwischen persönlichem Reichtum und Armut auf Hamburgs Straßen?

26. Juli 2019 von 10:00 - 18:00 Uhr

Wir wollen uns an diesem Tag damit beschäftigen, was es bedeutet ein gutes Leben zu führen. Wir stellen uns die Fragen, was Armut und Reichtum bedeuten und welche gesellschaftlichen Strukturen sich dahinter verbergen. Ein Workshop, der sich auch mit der Frage nach Glück und Wohlbefinden befasst und viel Raum für Diskussion und Reflektion lässt. Im zweiten Teil soll es um das Leben auf Hamburgs Straßen gehen. Wer lebt hier und wie kommt es zur Obdachlosigkeit? Wie lassen sich Konzepte von Armut und Reichtum und dem eigenen guten Leben, Glück und Wohlbefinden wiederfinden und welche Unterschiede fallen uns auf? Hierfür nehmen wir an einem alternativen Stadtrundgang von Hintz&Kuntz teil. Dieser dauert etwa 1,5 Stunden. Danach wollen wir gemeinsam diskutieren, wie sich die Inhalte des Workshops und das Erlebte des Stadtrundgangs anfühlen und was wir von dem Tag mitnehmen wollen.

Einladung / PDF

Du willst dabei sein? Dann melde dich jetzt verbindlich an unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf dich!

WeltGarten Witzenhausen ist Preisträger des 6. Ökonomischen Förderpreises 2019

kumenischer Friedenspreis Eine WeltBrot für die Welt wählte gemeinsam mit dem Katholischen Fonds den WeltGarten Witzenhausen unter 2.000 anderen Projekten als Gewinner der Kategorie „Globales Lernen in der Schule“ aus. Die Verleihung des mit 3.000€ dotierten Preises fand am 21. Juni 2019, im Rahmen des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dortmund statt. Weltgarten Witzenhausen wurde für seine dauerhafte, seit 17 Jahren bestehende, Kooperation ausgezeichnet. Das Bildungszentrum ist seit der Gründung zum festen Ansprechpartner für Schulen im Bereich des Globalen Lernens geworden und aus der Bildungslandschaft Nordhessens nicht mehr weg zu denken.

Zum Zeitungsartikel in der HNA und mit Foto auf der Homepage von Brot für die Welt

Lerncamps im Rahmen des Projekts 'Zum Glück' im Mai 2019

Camp Forsthaus HaltEine ganze Woche lang verbrachten die gut 40 Teilnehmer*innen des Projekts 'Zum Glück' unter einfachen Bedinungen auf Lerncamps. Nachdem die Jugendlichen der drei Kooperationsschulen sich bereits ein Vierteljahr mit den Themen 'Glück' und ein 'gutes Leben' sowohl auf individueller, sozialer, ökologischer wie auch ökologischer Ebene auseinandergesetzt haben, ging es nun darum das Gelernte zu vertiefen und mit noch mehr praktischen Erfahrungen zu unterfüttern.

 

Weiterlesen ...

FerienKinderUni im WeltGarten Witzenhausen

Bild Flyer FerienUni 2019

„Forschungswerkstatt: Wasser“

In der ersten Juliwoche 2019 erforschten 18 Kinder im Rahmen einer Ferienuniversität im WeltGarten Witzenhausen das Element Wasser. Wasser bedeutet Leben für Menschen, Tiere und Pflanzen. Einige benötigen weniger Wasser als andere - warum ist das so? Wieso regnet es überhaupt? Die Kinder erforschten Begriffe und Vorgänge wie Schwitzen, Dreckwasser, Speichern, Kreisläufe und verstecktes Wasser. Dabei lernten sie eine Menge rund um das Thema Wasser. So waren die Kinder erstaunt zu erfahren, dass jede*r Person in Deutschland im Schnitt 120l Wasser pro Tag verbraucht. Auch das praktische Ausprobieren kam nicht zu kurz. Die Kinder bauten aus Holz, einem Fichtenzapfen, Nagel und Zahnstocher Feuchtigkeitsmessgeräte: Wenn es feucht ist schließt sich der Zapfen und der Zahnstocher bewegt sich, ist es trocken öffnet sich der Zapfen wieder.

Veranstalter: Bildung trifft Entwicklung - RBS Nord, Bündnis für Familie, WeltGarten Witzenhausen.

 

Veranstaltungen in Zahlen

190517 Diagram WEBStatistik 2018

In den 5.802 Bildungsveranstaltungen mit Bildung trifft Entwicklung (BtE) wurden 2018 globale Zusammenhänge durch 454 aktive BtE-Referent*innen vermittelt. In den Bildungsveranstaltungen werden globale Zusammenhänge vermittelt, es wird kontrovers diskutiert und die Teilnehmenden bilden sich eine eigene Meinung zu den Themen. Am Ende eines Workshops mit BtE-Referent*innen gehen die Teilnehmenden bestenfalls mit neuen Ideen nach Hause, wie sie zu einer nachhaltigeren und solidarischeren Gesellschaft beitragen können. Zahlen und Statistiken können diese Ziele nicht treffend wiedergeben. Nichtsdestotrotz geben sie uns einen Einblick in die vielfältigen Bildungsprozesse, die mit BtE im Jahr 2018 angeregt wurden.

Bericht 2018/PDF

Projekttag zu den SDGs an der Albert-Schweitzer-Schule in Hofgeismar

Projekttag SDG in Aktion

Am 9. Mai 2019 waren 10 Referent*innen der Regionalen Bildungsstelle Nord an der Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar im Rahmen eines Projekttages zur Agenda 2030 (17 goals for sustainable development, kurz SDGs) im Einsatz. Zunächst wurden die Schüler*innen der 11. und 12. Jahrgangstufe durch einen Vortrag von Wolfgang Dewald in das Thema eingeführt. Im Anschluss waren weitere 9 Referent*innen von BtE in zwei Workshoprunden im Einsatz um den Jugendlichen die Nachhaltigkeitsziele näher kennen zu bringen und gemeinsam mit ihnen Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

(Foto: H. Friedrich)

Mehr Informationen zum Projekttag gibt es hier.

BtE BarCamp 2019

BtE BarCamp 2019 HP großBtE BarCamp 2019 HP kleinGlobale (Un-)Gleichheiten - was kann ich für eine zukunftsfähige Welt tun?

Vom 26. bis 28. April 2019 kamen etwa 30 Teilnehmer*innen, hauptsächlich zurückgekehrte Freiwillige, in Köln zusammen um sich mit dem Thema (Un-) Gleichheiten auseinanderzusetzen. Nachdem einem thematischen Input zum Thema, bildeten sich Kleingruppen, die sich mit unterschiedlichen Unterthemen wie Postkolonialismus und Freiwilligendiensten auseinandersetzten. Auch wurden verschiedene Methoden der Bildungsarbeit wie das Weltverteilungsspiel ausprobiert. Das Format des Barcamps ermöglichte den Teilnehmer*innen sich frei und selbstständig mit ihrem Herzensthema im Hinblick auf (Un-) Gleichheiten zu beschäftigen.

Referent*innen-Treffen bei der Lebensgemeinschaft gASTWERKe

Ref Treffen gASTWERKe für HomepageAm Samstag, den 30. März 2019 fand bei frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein unser erstes BtE-Referent*innen-Treffen diesen Jahres bei der Lebensgemeinschaft gASTWERKe in Escherode (bei Kassel) statt. Zunächst wurden wir von einem Bewohner der Lebensgemeinschaft über das Gelände geführt und staunten über die vielfältigen Möglichkeiten, wie Menschen gemeinschaftlich, ganzheitlich und nachhaltig leben können. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf dem Seminarbetrieb gASTWERKe Akademie, der nachhaltiges Leben direkt erfahrbar macht. Nachmittags bekamen wir von Steffen Emmrich, ebenfalls BtE-Referent und Bewohner der Lebens-gemeinschaft, eine Einführung in die Orgaisationsstruktur und das Entscheidungsverfahren der Soziokratie.

Mehr Infos zur Soziokratie: https://soziokratiezentrum.de

Neuer Audiorundgang zu den SDGs

SDG RundgangDie Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) im Audiorundgang im Tropengewächshaus Witzenhausen

Was verbirgt sich hinter virtuellem Wasser und was hat die Baumwolle damit zu tun? Warum gibt es Zahnbürsten aus Bambus? Wo fängt die Verschmutzung der Meere an? Wie sehen die Arbeitsbedingungen in Orangenplantagen in Südeuropa aus? Diese und viele weitere Fragen thematisiert ein Audiorundgang im Tropengewächshaus Witzenhausen. Der kostenlose Rundgang beschäftigt sich mit den Nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals /SDG) und ihrem Zusammenhang mit Nutzpflanzen und Landwirtschaft. Die Besucher*innen können an Hörstationen die Bedeutung der SDGs für eine friedliche und nachhaltige globale Entwicklung näher kennenlernen und sich mit den einzelnen Zielen auseinandersetzen.

Weitere Informationen

Neuer Lernkoffer Kinshasa Collection

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Woher stammen die Bilder, die wir von Afrika im Kopf haben? Was passiert mit meinen Altkleidern, warum wird Fast Fashion immer günstiger und welche Rolle habe ich als europäische Konsument*in dabei?

Basierend auf der Webdoku Kinshasa Collection hat die RBS Nord von Bildung trifft Entwicklung Materialien für den Einsatz in den Klassenstufen 10-13 entwickelt. Das umfangreiche Material beinhaltet Unterrichtsmodule zu Themen wie Kolonialismus, stereotype und eurozentristische Afrikabilder, globale Textilproduktion, Modemetropole Kinshasa, faire und nachhaltige Kleidung. Der Koffer bietet klare Bildungseinheiten, von einer Doppelstunde bis hin zu einer Projektwoche, die eine Bearbeitung des Themas in unterschiedlicher Intensität möglich machen.

Der Lernkoffer Kinshasa Collection kann bei der RBS Nord von BtE ausgeliehen werden. Interessierte wenden sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Handreichung Kinshasa Collection Download/PDF

Fortbildungen im Rahmen des Projekts 'Zum Glück' im Jahr 2019

Im Morgengrauen

nlq grossBtE Nord Logo Internet2
Auch im Jahr 2019 werden im Rahmen des Projekts wieder Fortbildungen zu den innovativen Methoden des Projekts für Lehrer*innen und Muliplikator*innen in der außerschulischen Bildungsarbeit angeboten.
In Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ):
Darüber hinaus werden zwei weitere Fortbildungen in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Lehrkräftefortbildung der Uni Göttingen angeboten:
Anmeldung über https://vedab.de/index.php oder direkt bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pilotprojekt 'Zum Glück' abgeschlossen - Handbuch zum Download

Zum Glück Handbuch DeckblattDas Pilotprojekt 'Zum Glück' wurde erfolgreich abgeschlossen. Wir sind überwältigt von der positiven Ressonanz auf unser Projekt und freuen uns sehr, dass wir gleich im Anschluss in den zweiten Durchlauf starten können! Wir haben eine weitere Kooperationsschule aufgenommen und sind offen für einige weitere Kooperationsschulen.

Hier findet ihr das Handbuch des Projekts zum Download. Mit Hintergründen zum Konzept des Globalen Lernen, der Wildnispädagogik und der Initiatischen Prozessbegleitung. Wir haben darin aber auch Erfahrungen aus dem Pilotprojekt festgehalten und eine Sammlung der innovativen Methoden zusammengestellt. Viel Spaß beim Schmöckern und gute Inspiration!

Bei Interesse an einer Kooperation meldet euch gerne direkt bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neues Methodenhandbuch zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung erschienen

methodenhandbuchAb sofort bei uns auszuleihen:

Das neue von der Bevollmächtigten beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit in Bremen vorgelegte Handbuch bietet Lehrkräften Informationen und Anleitungen für den Unterricht zum Thema "17 Ziele der Vereinten Nationen für eine bessere Welt".

Es richtet sich an Lehrkräfte sowie Fortbildner*innen und beschreibt, wie sich das Thema im Unterricht oder in Jugendgruppen umsetzen lässt. Zielgruppe sind Schüler*innen ab Klasse 5. Das Handbuch umfasst vier Lerneinheiten.

Das Methodenhandbuch kann hier als PDF heruntergeladen werden.