Osterferienangebot, 03.04. – 05.04.2017

Alter: 8 – 12 Jahre
Anzahl: 10-16 Kinder
Zeit: Mo, 03.04. – Mi, 05.04.2017 täglich von 9 – 13 Uhr
Ort: Tropengewächshaus der Universität Kassel, Steinstraße 19,
37213 Witzenhausen
Anmeldung: verbindlich bis 24.03. 2017 unter Tel: 05542-72812 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten: 50 €/Kind inkl. Snacks und Material

Programm

Drei Vormittage beschäftigen sich junge Forscherinnen und Forscher mit pflanzlichen Rohstoffquellen.

Am Montag schlüpfen wir in die Rolle von Kautschuksammlern, Fahrradfahrern und Waldschützern! Die Kinder erforschen, woher ihr Fahrrad-schlauch kommt, durchleuchten den „tropischen Regenwald“ nach möglichen Rohstoffquellen und finden heraus, was das mit Brasilien und Waldschutz zu tun hat. Auch handwerklich gibt es viel zu tun: alte Schläuche warten darauf, in Gebrauchsgegenstände wie Etuis, praktische Ordnungssysteme oder anderes Brauchbares umgewandelt zu werden. Kreativität ist hier gefragt!


Am Dienstag schauen wir uns den Plastikmüll einmal näher an. Was hat Plastik mit Pflanzen zu tun? Woraus stellen wir eigentlich Plastik her und was passiert, wenn wir es nicht mehr brauchen? Im Völkerkundlichen Museum erleben die kleinen Forscher und Forscherinnen Menschen, die Konzerte auf oder aus Müll entstehen lassen - Upcycle-Sound – also hörbarer Müll? Im Tropengewächshaus untersuchen die Kinder den Zusammenhang zwischen Plastik und Pflanzen. Gibt es Plastik aus Pflanzen? Sie entwerfen und bauen Nützliches für Pflanzen aus Müll – vielleicht eine Bewässerungsanlage oder lieber ein bepflanztes Müllauto?


Der Mittwoch steht im Zeichen der Urwälder, Bücher und Papiere. Aus welchen Pflanzen kann man eigentlich Papier herstellen? Die Kinder machen ihren Papierverbrauch sichtbar und erforschen, ob in unserem Schreibpapier vielleicht Urwald aus Sibirien oder Indonesien stecken könnte. Wir machen einen „Buchspaziergang“, fertigen eigenes Blütenpapier oder „pflanzbares Papier“, und nutzen Altpapier um Perlen, Schatzkisten, Karten oder Schalen herzustellen. Ein selbst hergestelltes Forscher-Notizbuch begleitet uns diese Tage und alles Wichtige halten wir darin fest. Damit die Jungstudierenden für diese anstrengenden Arbeiten Energie haben, gibt es zur Stärkung täglich passende Snacks.

Die Kinder sollten strapazierfähige Kleidung tragen.