LT-Abgeordnete besuchen Eine-Welt-Promotorin


„Lokale Gruppen können durch hauptamtliche Unterstützung ihr Engagement wirkungsvoll weiterentwickeln", erklärte Saipa. Entwicklungspolitische Initiativen würden gebraucht, damit sich die Menschen hier mit ihrer globalen Verantwortung für ihren Lebensstil auseinandersetzen könnten. Die Bedeutung der stärkeren Vernetzung auch von migrantischen und entwicklungspolitischen Initiativen unterstrich Maaret Westphely: „Hier gibt es Potenzial für ein gemeinsames Engagement".

Saipa und Westphely wurden bei ihrem Besuch in Göttingen vom Vorstand des Verbands Entwicklungspolitik Niedersachsen e. V. (VEN) begleitet. Das Eine-Welt-Promotorenprogramm ist beim VEN in Hannover angesiedelt.