Angehörige und Betroffene

Wenn Angehörige von religiös begründeter Radikalisierung betroffen sind, mischen sich oft Fragen mit Schuldgefühlen.

Wichtig ist es in dieser Situation bei den Betroffenen zu bleiben: was können Sie jetzt konkret tun?

Wir helfen Ihnen dabei, eine klare Einschätzung der Lage zu gewinnen und konkrete nächste Schritte zu planen.
RADIPRÄV selbst ist kein Aussteigerprogramm und begleitet keine Deradikalisierungs-Prozesse.

Wir klären aber mit Ihnen ab, welche Art der Hilfe jetzt gefordert ist und vermitteln Sie in kompetente andere Stellen.
Scheuen Sie sich nicht, bereits frühzeitig mit uns über Ihre Bedenken zu sprechen.
Radikalisierung ist ein schleichender Prozess, der umso effektiver aufgehalten werden kann, je eher interveniert wird. 

compass 801763 1280