Anträge beim Jungen Engagement stellen

take actionTake Action

Ihr engagiert Euch für eine nachhaltige und gerechte Welt? Und habt eine tolle Idee für eine entwicklungspolitische Aktion oder Veranstaltung?  

Dann könnt Ihr bei Eurer Regionalen Bildungsstelle von BtE einen Finanzierungszuschuss bis zu 200 Euro beantragen!

Wichtig ist, dass Ihr Euch - bevor ihr plant und Geld ausgebt - mit uns in Verbindung setzt, um die notwendigen Voraussetzungen zu besprechen und um die Veranstaltung genehmigen zu lassen. Dies hängt von Euren Veranstaltungsinhalten, aber auch von unseren Finanzmitteln ab. Damit wir Euer Vorhaben finanziell unterstützen können, müsst Ihr einen Antrag stellen. Bitte beachtet, dass wir ab 2021 neue Formulare benutzen, die wir für Euch hier verlinkt haben. Im Leitfaden zur Projektfinanzierung findet Ihr eine detaillierte Step-by-Step Anleitung.

Bericht vom Aktivistischen Stammtisch vom Jungen Engagement

Bild JE AktivistischerStammtisch17062021Was für ein aktivistischer Stammtisch! Wir freuen uns sehr, dass Johanna Zabel von Klimadelegation e.V. uns bei unserem letzten Stammtisch am 17.06.2021 einen super spannenden Einblick in die Internationale Klimapolitik gegeben hat. In einem simulationsbasierten Rollenspiel der UN-Klimaverhandlungen sind 20 Teilnehmer_innen in die Rollen unterschiedlicher Nationen geschlüpft. Durch lebhafte Diskussionen und Verhandlungen haben wir versucht die Treibhausgasemissionen der einzelnen Länder soweit zu reduzieren, sodass das Pariser Klimaziel – und damit eine Temperaturanstieg bis 2100 auf unter 2 Grad Celsius – erreicht wird.

 

Weiterlesen ...

Neue Beraterin für das Junge Engagement

Foto Jonas Moin!
Ich bin Maren und Eure Ansprechpartnerin für das Junge- Engagement in Hamburg, Bremen und Nordniedersachsen. Seit meinem Auslandsjahr in Uganda und meinem Geographie-Studium in Hamburg und Niterói (Brasilien) brenne ich für globale sozioökologische Transformationsprozesse. Ich freue mich nun mit Euch gemeinsam aktivistische, nachhaltige und kritische Projekte umzusetzen und die Veränderung zu leben!

Ich freue mich auf spannende Bildungsveranstaltungen und kreative Projekte mit Euch.

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

JE Aktionsförderung: "Wohin mit Blumenbachs Erbe?"

Blumenbachs Erbe 2021Podiumsdiskussion: "Wohin mit Blumenbachs Erbe?"

Die Göttinger Basisgruppe Umweltwissenschaften richtet das Scheinwerferlicht der Aufmerksamkeit auf Blumenbachs Erbe in Göttingen und ihrem Umgang.

Hintergrund? Im Jahre 2005 wurde das Göttinger zoologische Institut nach Johann Friedrich Blumenbach benannt, der als "Vater der Anthropologie" angesehen wird. Letztes Jahr im Zuge der Black Lives Matter Proteste wurde die Büste Blumenbachs an der Universität umgestürzt. 

Referent*innen waren: Malin Wilckens (Historikerin), Sven Bradler und Christoph Bleidorn (Blumenbach-Insitut für Zoologie und Anthropologie), Thiago Pinto Barbosa (Kulturanthropologe), Gerhard Lauer (Blumenbach Online) und Tahir Della (Initiative Schwarze Deutsche), moderiert von Johanna Strunge (Forschungskolleg "Wissen | Ausstellen"). 

Lieben Dank für Euer Engagement und Euer Unbequem-Sein! Wir freuen uns, dass wir Euch finanziell unterstützen durfen. 

Be Critical! Stay Active!

Postkarte JE groß

Aktionen auf die Straße bringen, sozialen Wandel gestalten ... garnicht mal so einfach. Mit unserer Programmlinie des Junges Engagements wollen wir engagierte Menschen durch Weiterbildungsangebote und Finanzierungszuschüsse unterstützen. 

Du hast Fragen, Anregungen, Wünsche?

Dann schreibe uns eine Mail - wir freuen uns! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

JE Aktionsförderung: "Klimagerechtigkeit made in Kassel"

Daria Mundt VeranstaltungWas für eine Aktionspower! Wir freuen uns sehr, dass wir die folgende Online-Podiumsdiskussion im Staatstheater Kassel finanziell supporten durften: 

Klimagerechtigkeit made in Kassel – Wie Klimakrise, Ungleichheiten und Rassismus zusammenhängen

Worum ging es genau? Daria berichtet: 

"Die Veranstaltung fand als 4. Kasseler Klimagespräch statt (Kooperation des Staatstheater Kassels mit den Scientists for Future Kassel). Nach einer theoretischen Einführung in das Thema Klimagerechtigkeit durch Prof. Franziska Müller (Universität Hamburg, Schwerpunkt Globale Klimapolitik), ging der Abend in einen interaktiven Teil über, in dem die ca. 100 Zuschauer*innen ihr eigenes Wissen testen konnten...

Weiterlesen ...

JE Online-Workshop "Und täglich grüßt... die globale Lieferkette"

Titelbild Globale LieferkettenEine Lieferkettengesetz soll Umwelt und Menschenrechte schützen – Rückblick auf unseren Workshop zu globalen Lieferketten am 17. April

Am letzten Samstag (17. April) kamen 23 Aktive des Jungen Engagements zum Workshop „Und täglich grüßt… die globale Lieferkette“ zusammen. Mit viel Eifer und Motivation diskutierten wir gemeinsam mit der Referentin Susanne Steuber über die tiefen globalen Verflechtungen unserer Wirtschaft und stellten fest:

Fast jedes Produkt unseres täglichen Bedarfs ist viele Kilometer um den Globus gereist und auf Arbeit und Ressourcen aus anderen Ländern angewiesen.

Weiterlesen ...

JE Aktionsförderung: Foodsharing-Sticker

Foodsharing Fulda StickeraktionIhr habt Lust auf eine Aktion, aber Euch fehlt die Inspiration? 

In 2020 hatten wir spannende Projektanträge, aus denen auch in Corona-Zeiten tolle Aktionen geworden sind!

Ein Beispiel zeigen wir Euch hier: Selbstdesignte-Sticker für die Foodsharing-Initiative

Warum Sticker? Lukas schreibt uns:

„In einer Überflussgesellschaft, wie wir sie in Deutschland erleben, steht Lebensmittelverschwendung - aufgrund der Devise frischer Lebensmittel bis 3 Minuten vor Ladenschluss – leider an der Tagesordnung. Allein in Deutschland werden Schätzungen zufolge ca. 11 Millionen Tonnen Lebensmittel jährlich weggeworfen. Hierbei handelt es sich sehr oft um äußerst genießbare Produkte, für welche sowohl wertvolle natürliche Ressourcen als auch menschliche Ressourcen in Form von Arbeitskraft in großer Menge verschwendet werden. Mit den vom „Jungen Engagement“ finanzierten Stickern möchten wir Menschen in Deutschland öffentlichkeitswirksam für dieses Thema sensibilisieren und auf die deutschlandweite Foodsharing Initiative hinweisen, welche sich für die Rettung ansonsten-weggeworfener Lebensmittel engagiert.“

Junges Engagment Online-Seminar

India Respect your motherAuf postkolonialen Spuren ... Klimagerechtigkeit & andere Narrative

“Until the lion learns how to write, every story will glorify the hunter.” - J. Nozipo Maraire

Narrative erklären uns die Welt. Oft reflektieren wir aber nicht, woher sie kommen und warum bestimmte Narrative den gesellschaftlichen Diskurs dominieren. Postkoloniale Theorien helfen uns, genau diese Diskurse aufzubrechen. Doch wie lassen sie sich diese konkret anwenden, z.B. beim Thema Klimagerechtigkeit? 

Am Samstag den 12. Dezember 2020 hatten wir mit unserer Referentin Johanna Kocks ein tolles Online-Seminar. Wir lernten die Grundkonzepte postkolonialer Theorien kennen, diskutierten Zusammenhänge zwischen Postkolonialismus und Klimakrise und wendeten unser neu-gewonnenes Wissen auf Fallbeispiele an. 

Ein super Abschluss-Online-Seminar für das Jahr 2020! 

Rückblick auf unser JE-Seminar zu Steinkohle und Ernährungssouveränität

BildSeminarankündigungJERBSNordWir haben Präsenzseminare ordentlich vermisst… Umso besser, dass wir vom 04. – 05.09.2020 ein Seminar in Hosüne (Nähe Oldenburg) zum Thema „Auf postkolonialen Spuren – Steinkohle & Ernährungssouveränität“ veranstalten durften!

Thematisch standen Klimagerechtigkeit und postkoloniale Kontinuitäten im Mittelpunkt. Wir fragten uns: Was bedeutet Klimagerechtigkeit überhaupt? Wie wirkt sich die imperiale Lebensweise im Globalen Norden auf die Lebensbedingungen im Globalen Süden aus? Wie können wir im Alltag eine nachhaltige und gerechte Landwirtschaft unterstützen? Und… was hat der Abbau von kolumbianischer Steinkohle eigentlich mit mir zu tun?

Weiterlesen ...