Rosemarie Klein (Hrsg.): "Lesen und schreiben sollten sie schon können" – Sichtweisen auf Grundbildung

coverbuch riesig"Lesen und schreiben sollten sie schon können" war die Antwort eines Personalverantwortlichen auf die Frage nach den Mindestanforderungen an Einfacharbeitsplätzen in seinem Betrieb. Wenn dem so wäre und es ein einheitliches Verständnis darüber gäbe, was Lese- und Schreibkompetenzen ausmacht und die Betriebe das übergreifend als Mindesanforderungen definierten, bräuchte es diese Publikation nicht. Allein: Fundierte Analysen zur Bedeutung von Grundbildung in den unterschiedlichen Wirtschaftszweigen – so der Blick in die Forschungslandschaft – liegen bislang kaum vor.

Die Autor/inn/en dieses Bandes schließen eine Forschungslücke. Sie haben erste fundierte branchenbezogene Analysen zu Sichtweisen und Verständnissen von Grundbildung sowie zu Anforderungsprofilen in Bereichen mit sogenannten Einfacharbeitsplätzen erstellt und sind erwartbaren Veränderungen in den Anforderungsprofilen nachgegangen, um Ableitungen für und offene Fragen um die Gestaltung einer auch an betrieblichen Bedarfen orientierten Grundbildung zu treffen.

Kontakt: Institut für angewandte Kulturforschung e.V, Am Leinekanal 4, 37073 Göttingen, Telefon: 0551-487141, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!